Plaetzchen - Logo

Pfeffernüsse

In Deutschland gibt es verschiedene Varianten der Pfeffernüsse, bei diesen handelt es sich um die norddeutsche Version, die durch den Zuckergussüberzug wunderbar saftig und aromatisch bleibt.

Zubereitung:

1. Den Honig mit dem Zucker und der Butter in einen Topf geben und unter Rühren aufkochen. Die Hitze reduzieren und bei mittlerer Hitze so lange rühren, bis sich der Zucker gelöst haben. Den Topf von der Platte ziehen und das Salz, Lebkuchengewürz, sowie den frisch gemahlenen Pfeffer unterrühren. Beiseite stellen, bis sich die Masse abgekühlt hat.

2. Das Mehl mit den gemahlenen Mandeln und dem Hirschhornsalz verrühren. Das Ei und die abgekühlte Sirupmasse dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt über Nacht, besser aber ca. 1 Woche durchziehen lassen.

3. Aus dem Teig kleine Kugeln formen und nebeneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.

4. Im auf 180°C vorgeheizten Backofen ca. 10-15 Minuten backen, bis die Kugeln leicht gebräunt sind. Pfeffernüsse auf einem Kuchenrost komplett abkühlen lassen.

5. In der Zwischenzeit den gesiebten Puderzucker mit der Milch zu einem glatten Guss verrühren und die Pfeffernüsse damit bestreichen. Nach Geschmack mit zerstoßenen rosa Pfefferbeeren dekorieren.

Rezept drucken

Zutaten:

  • 250 g Honig
  • 100 g brauner Zucker
  • 50 g Butter
  • 4 gehäufte TL Lebkuchengewürz
  • ½ TL Salz
  • ½ TL frisch gemahlener Pfeffer
  • 500 g Mehl
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • ½ TL Hirschhornsalz
  • 1 Ei
  • Außerdem:
  • 250 g Puderzucker
  • 3 EL Milch
  • Rosa Pfefferbeeren zur Dekoration

Rezept wurde von Steph eingereicht
Alle Rezepte von Steph ansehen


Kategorie: ,

Das Plätzchen Backbuch 2011

Egal, ob einfache Mürbeteigkekse, etwas aufwendigere Baumkuchenspitzen, wunderschön verzierte Lebkuchensternchen oder knusprige Mandelblätter - unter den insgesamt 27 Rezepten findet sich für jeden Geschmack und Gelegenheit etwas.
Schau Dir hier das Backbuch an!