Plaetzchen - Logo

Friesenkekse

Ob Kaffee oder Tee, die klassischen norddeutschen Friesenkekse sind der perfekte Begleiter und Snack am Nachmittag. Aber auch als Geschenk machen sie einiges her.

Zubereitung:

1. Butter mit dem Zucker, dem Vanillemark und den Eigelben schaumig rühren.

2. Das Mehl mit der Speisestärke mischen und unter die Buttermischung kneten.

3. Den Teig in zwei Portionen teilen und daraus jeweils Rollen mit einem Durchmesser von ca. 4 cm formen. Die Teigrollen auf Frischhaltefolie geben und stramm darin einwickeln.

Tipp: Wenn man die Enden der Frischhaltefolie aufzwirbelt und stramm rollt, werden die Rollen automatisch sehr gleichmäßig geformt und in die Folie gepresst. Auf diese Weise erhält man später wunderbar gleichmäßige und runde Friesenkekse.

4. Die Rollen in den Kühlschrank legen und dort 30-60 Minuten ruhen lassen (sie können problemlos auch länger dort liegen).

5. Aus dem Kühlschrank nehmen und ca. 10 Minuten bei Zimmertemperatur liegen lassen. Dadurch werden die Teigrollen so außen etwas weich und der Zucker haftet später besser daran.

6. Zucker auf einen großen Teller geben, die Frischhaltefolie von den Teigrollen entfernen und im Zucker hin und her rollen, dabei fest andrücken.

7. Mit einem scharfen Messer 1/2 cm starke Scheiben abschneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

8. Die Friesenkekse bei 200°C ca. 10-15 Minuten backen, die Kekse sollen nicht zu stark bräunen, sondern noch schön hell bleiben.

Rezept drucken

Zutaten:

  • 250 g Butter
  • 150 g Zucker
  • Mark einer Vanilleschote
  • 2 Eigelb
  • 300 g Mehl
  • 100 g Speisestärke
  • Außerdem Kristallzucker zum Wälzen

Rezept wurde von Steph eingereicht
Alle Rezepte von Steph ansehen


Kategorie: ,

Das Plätzchen Backbuch 2011

Egal, ob einfache Mürbeteigkekse, etwas aufwendigere Baumkuchenspitzen, wunderschön verzierte Lebkuchensternchen oder knusprige Mandelblätter - unter den insgesamt 27 Rezepten findet sich für jeden Geschmack und Gelegenheit etwas.
Schau Dir hier das Backbuch an!