Plaetzchen - Logo

Baumkuchenspitzen

Baumkuchenspitzen sind die 'Snack-Variante' des beliebten Baumkuchens. Nicht ganz einfach, aber umso köstlicher.

Zubereitung:

1. Die Butter und den Zucker in eine Schüssel geben und cremig rühren. Die Eigelbe nach und nach zufügen und unterrühren. Anschließend Vanillemark und Zitronenabrieb zugeben.

2. Mehl und Speisestärke trocken miteinander vermischen und unter die Eiermasse heben.

3. Die Teigmenge halbieren und unter die eine Hälfte den Kakao mischen.

4. Das Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen und behutsam unter die Teige heben.

5. Den Grill des Backofens auf maximaler Hitze vorheizen und das Rost im oberen Drittel einhängen.

6. In den Boden einer Springform Backpapier einspannen oder ein Backblech leicht mit Wasser beträufeln und mit Backpapier auslegen (Das Wasser verhindert, dass das Backpapier verrutscht.).

7. Zwei Eßlöffel hellen Teig auf dem Backpapier verstreichen und 1-2 Minuten goldbraun backen. Dann 2 Eßlöffel dunklen Teig aufstreichen und backen. Auf diese Weise abwechselnd den Baumkuchen Schicht für Schicht backen, bis der Teig verbraucht ist. Aufpassen, dass die einzelnen Schichten zwar durchgebacken und leicht gebräunt sind, aber nicht zu dunkel werden!

8. Den Baumkuchen vollständig abkühlen lassen, den Springformrand entfernen, dann auf ein Brett stürzen und das Backpapier abziehen.

9. Den Baumkuchen in 3 cm breite Streifen schneiden und diese Streifen jeweils in Quadrate schneiden. Die Quadrate einmal diagonal in der Mitte durchschneiden, so dass schöne Dreiecke entstehen.

Natürlich kann man die Baumkuchenspitzen auch quadratisch zuschneiden, oder mit einem Keksausstecher weihnachtliche Formen ausstechen -  da sind er Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Der Schokoladenüberzug

10. Dunkle Kuvertüre ganz langsam im Wasserbad schmelzen. Die Kuvertüre sollte nicht über 38°C erwärmt werden, da der Schokoladenüberzug sonst grau wird und nicht so schön glänzt.

11. Die Baumkuchenecken in die flüssige Kuvertüre tauchen, auf eine große Gabel setzen und gut auf dem Topfrand abklopfen – so wird die Schokoladenschicht knackig dünn.

12. Wer möchte, kann die Baumkuchenspitzen noch mit weißer Kuvertüre, Rosenblättern, gehacktem Ingwer, Pistazien- und Mandelsplittern, gehackten Valrhona-Kakaobohnen, gehackten Kaffeebohnen, etc. bestreuen oder sie einfach pur belassen.

Rezept drucken

Zutaten:

  • 250 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 7 Eier, getrennt
  • abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
  • 150 g Mehl
  • 100 g Speisestärke
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Kakaopulver
  • 300 g dunkle Kuvertüre

Rezept wurde von Steph eingereicht
Alle Rezepte von Steph ansehen


Kategorie: ,

Das Plätzchen Backbuch 2011

Egal, ob einfache Mürbeteigkekse, etwas aufwendigere Baumkuchenspitzen, wunderschön verzierte Lebkuchensternchen oder knusprige Mandelblätter - unter den insgesamt 27 Rezepten findet sich für jeden Geschmack und Gelegenheit etwas.
Schau Dir hier das Backbuch an!